„Nicht normal“: Hitzewelle rollt auf Spanien zu

Spanien wird gerade von einer Hitzewelle überrollt, die für diese Jahreszeit viel zu warmes Wetter mit sich bringt. Ab Dienstag und bis mindestens Donnerstag sagen Meteorologen für weite Teile des Landes ein Hochdruckgebiet mit Werten voraus, die sonst erst Ende Mai oder Anfang Juni erreicht werden.

„Das, was da auf uns zukommt, ist nicht normal“, sagte am Montag der Sprecher des staatlichen Wetterdienstes, Ruben del Campo. Die Temperaturen würden teilweise um zehn Grad höher liegen, als es sonst für diese Jahreszeit üblich wäre. In Teilen Andalusiens könnte es sogar bis zu 34 Grad heiß werden.

Ein besonders großer Temperaturanstieg wird unter anderem in den Regionen Kastilien und Leon, Navarra, in der Provinz Teruel sowie rund um die Hauptstadt Madrid erwartet. Am Mittwoch erreichen die ungewöhnlichen Werte dann auch die Pyrenäen, Katalonien, Valencia und Murcia.

Auch auf den Kanarischen Inseln soll es speziell am Mittwoch und Donnerstag ungewöhnlich warm werden. Erst ab Freitag gehen die Werte den Experten zufolge wieder runter.