Spanien: Inflation legt etwas mehr zu als gedacht

0
516
Euroscheine

 
 
 

MADRID – In Spanien hat die Inflation im Juli etwas mehr zugelegt als erwartet . Im Jahresvergleich seien die für europäische Vergleichszwecke harmonisierten Verbraucherpreise (HVPI) um 0,7 Prozent gestiegen, wie das Statistikamt INE am Montag in Madrid nach einer ersten Schätzung mitteilte. Im Juni hatte die Inflationsrate etwas bei 0,6 Prozent gelegen und damit auf dem niedrigsten Niveau seit November 2016. Analysten hatten für Juli mit einer unveränderten Teuerungsrate von 0,6 Prozent gerechnet.

Im Monatsvergleich ging das Preisniveau im Juli um 1,1 Prozent zurück. Hier hatten Experten einen etwas stärkeren Rückgang um 1,2 Prozent erwartet.